Archiv für den Monat: Januar 2019

Willkommen bei Skytraxx Schweiz

skytraxx1-486x100

2019

skytraxx-2019

Hallo Pilotin, Hallo Pilot, Hallo Flugschule, Hallo Parashop

Diese WebSite ist den Fluginstrumenten von Skytraxx gewidmet.
Skytraxx.ch gibt viele Antworten auf Fragen zu den Skytraxx Modellreihen 2. 1, 3.0  und Tweety und  Beacon. Im Archiv findest Du Infos fürs nicht mehr produzierte 2.0 / plus / FF inkl. Hinweise auf neue Firmware.

14.07219: Sicherheitsmitteilung für FANET+ mit Stand Januar 2018

Haltet bitte eure Geräte stets auf dem aktuellen Stand. Das in FANET+ enthaltene FLARM ist ein technisches Hilfsmittel zur Kollisionsvermeidung. Regelmäßige Updates sind die Grundlage für den einwandfreien Betrieb. Unabhängig davon gilt immer SERA.3210 ff, also das See&Avoid Prinzip.

Am 5.7.2019 kam es in der Schweiz zu einer beinahe Kollision zwischen einem ATOS und einem Segelflieger. Der ATOS hatte ein SKYTRAXX 3.0 mit FANET+. Das PowerFLARM des Segelfliegers hatte keine Kollisionswarnung ausgelöst. Das SKYTRAXX 3.0 in der verwendeten Version 3.0.12b (Stand April 2018) hat einen bekannten Fehler welcher die Höhe der FLARM Instanz nicht korrekt übermittelt. Dieser Fehler wurde bereits im Herbst 2018 mit der Version 3.0.13 behoben. Auch das SKYTRAXX 2.0+ mit der FANET+ Version Januar 2018 ist davon betroffen. Das Update steht seit Herbst 2018 zum download bereit. Bitte stellt sicher immer die aktuellste Software zu wenden. Wir testen derzeit nochmals alle SKYTRAXX Geräte mit FLARM und werden ggf. zeitnah ein Update anbieten.

Wir verweisen auch auf die SERCAM von FLARM.

Happy Landings,

Jürgen, Entwicklungsleiter SKYTRAXX GmbH

https://www.skytraxx.eu/News/Sicherheitsmitteilung

Update 3.0:

https://www.skytraxx.eu/index.php?route=product/category&path=194

Update 2.0 plus:

https://www.skytraxx.eu/index.php?route=product/category&path=197

Aufruf: bitte stets mit der neusten Software im Gerät fliegen – es kann Leben retten!

Hier gehts zu den Bildern der Thermikmesse 2019 ->

Hier gibts das Thermikmesse-2019-Interview mit SKYTRAXX-Chef Michael Blank ->

flarm-logo

SPEZIALFINANZIERUNG 2019 für Einbau von FLARM

Bisher unterstützte der Bund z.B. Besitzer von Segelflugzeugen, wenn sie darin das Kollisionswarnsystem FLARM einbauen liessen. Wir haben uns nach Information eines Skytraxx-Kunden und in Absprache mit dem SHV entschlossen, für alle unsere Kunden ein Gesuch zur Unterstützung/Subvention zu stellen. Es steht übrigens allen Leuten frei selber ein Gesuch zu stellen. Der Eingang dieses Gesuchs wurde vom BAZL im Dezember 2018 bestätigt. Die Amtsleitung des BAZL hat Anfang Juli 2019 darüber positiv entschieden. Den genauen Subventionsbetrag kennen wir sobald wir die Verordnung erhalten haben.  Wir beantragten dass der Bund den Aufpreis für FLARM bei allen Käufen im Jahr 2019 übernimmt. Weiter bitten wir den Bund mindestens 70 % der Kosten von Nachrüstungen mit FLARM zu übernehmen. FLARM wird bei Skytraxx immer in Verbindung mit FANET eingebaut, da beide Technologien auf dem gleichen elektronischen Element basieren.

Praktisch geht das so: Jedem im Jahr 2019 bei uns oder bei einem unserer Schweizer Resellern gekauften SKYTRAXX-Instrument (Beacon, 2.1 FF, 3.0 FF) legen wir ein Original Rückforderungsformular bei. Das gleiche Formular legen wir auch allen Rechnungen von Nachrüstungen von “FANET+ready” auf “FANET+FLARM integriert” bei. Nach dem Kauf sendet uns der Eigentümer des Instruments das ausgefüllte Rückforderungsformular zurück. Sobald wir die Verordnung vom BAZL erhalten haben, kennen wir den Betrag den wir dann direkt per Überweisung rückerstatten können. Die Zahlungen an die Endkunden starten sobald uns der Bund die Mittel überwiesen hat. Wir gewähren dem Bund die Möglichkeit die Aktion mit Stichproben zu kontrollieren.

Der Bund zahlt die Beiträge gemäss Bundesgesetz BV 87b aus der Mineralölsteuer. Beiträge können für Massnahmen im Umweltschutz und zur Verbesserung der Sicherheit im Luftverkehr gesprochen werden.

Hinweis:
Wir empfehlen gleich von Anfang an ein Instrument mit “FLARM+FANET integriert” zu kaufen. Der nachträgliche Einbau wird trotz allfälliger Subvention teurer sein, Portokosten verursachen und etwa 14 Tage Umbauzeit benötigen.

Ältere Skytraxx 2.0 plus und Skytraxx 3.0 ohne FANET+ready können nicht mehr aufgerüstet werden, weil der Hersteller keine Platinen mehr hat. Ob ein Gerät FANET+ready ist, sieht man am seitlichen Aufkleber “FANET+ready”.

Da wir den Antrag zur Spezialfinanzierung mit einem Kostendach stellen mussten, gilt die ganze Aktion erstens fürs Jahr 2019 und zweitens “solange Budget”. Je nach Erfolg der Aktion kann es sein, dass das Budget bereits vor Jahresmitte ausgeschöpft ist. Schlussendlich ist die ganze Aktion vom Entscheid des BAZL im Juli 2019 abhängig.

Jahresausblick 2019 des Herstellers:

2019 wird bei uns im Fokus des SKYTRAXX 2.1 stehen. Das erste grosse Update fürs 2.1 brachte schon im März die Funktionsgruppe NAVIGATION. Weiter folgen Neuerungen wie Livetracking über WLAN. Die Softwareversion 3.0.14 fürs SKYTRAXX 3.0 wird alle neuen Features des SKYTRAXX 2.1 verfügbar machen. Selbstverständlich zählen u.a. auch die kostenlose Hindernis-Datenbank für Europa (inkl. CH und GB) und die Wegpunkte dazu. FANET wird weiterentwickelt. Noch im März erscheint der Web Toneditor der Variotöne im 2.1 und 3.0.

SKYTRAXX ist für offenen Standards: Mehr und mehr Menschen arbeiten aktiv an dem offenen Standard. 2019 darf mit ersten kommerziellen Basisstationen sowie mit Varios anderer Hersteller gerechnet werden. Dadurch werden dann noch offene Stellen im OGN Netz geschlossen, was ein nahezu flächendeckendes und kostenfreies Livetracking ermöglicht. Davon werden auch die Segelflieger profitieren. Ähnlich wie bei FANET, versuchen wir unsere Schnittstellen zu öffnen und zu dokumentieren, um das Zusammenarbeiten mit anderen Herstellern und Hobbyisten zu ermöglichen. Seit 2018 ist das SKYTRAXX 3.0 mit den Flymaster Sensoren (TAS und HeartG) kompatibel. Wir haben unsere Binärformate und Quellen für Lufträume, Wegpunkte und Hindernisse offen gelegt und den Quellcode hierfür auf Github hinterlegt. Der ständige Kontakt mit anderen Herstellern erlaubt es, Synergien zu entdecken und zu nutzen.

Das Jahr wird spannend! Wir wünschen schöne Flüge und stets eine sichere Landung.


 Auf dieser Schweizer SKYTRAXX-Website erfährst Du bei welchen Testcenter  Du die SKYTRAXX-Instrumente testen kannst.

Facebook: Skytraxx-Schweiz
Skytraxx-Schweiz auf Facebook !

Es ist immer der beste Zeitpunkt ein Instrument von Skytraxx zu testen. Bitte überprüfe vor dem Test den Gerätestatus ob die neuste Software installiert ist.

skytraxx-30-fanet-640

Skytraxx 3.0 FF – FANET+FLARM integriert

skytraxx21-standardanzeige-800x800

Skytraxx 2.1 FF – FANET+FLARM integriert

Skytraxx Tweety

Skytraxx Tweety – das beliebteste Akustikvario

Beacon

Skytraxx BeaconFANET-FLARM Sender mit GPS-Logger (IGC) 

skytraxx-tongenerator

Skytraxx Toneditor (für 2.1 und 3.0)

flyover-logo-quer

Seit 2011 ist die Fly Over GmbH Schweizer Importeur und Markeninhaber für SKYTRAXX und freut sich natürlich ungemein Euch immer die neusten Fluginstrumente von Skytraxx zu präsentieren.

thermikmesse2016Thermikmesse – Impressionen

Besuch uns an der Thermikmesse in Stuttgart.

skytraxx-portrait

Wir wünschen viel Spass mit dieser WebSite und wenn Ihr eine Frage habt, nur zu, wir sind für Euch da:

Kontakt: Manfred Braun – 078 605 03 07 oder mbraun(at)flyover.ch

Fly Over GmbH – Skytraxx Schweiz
Sunnedörflistrasse 26
3512 Walkringen

Hier geht’s weiter zu Infos rund ums 3.0 ->

Hier geht’s weiter zu Infos rund ums 2.1 ->

Hier geht’s weiter zu Infos zum Tweety ->

Hier geht’s weiter zu Infos zum Beacon ->

Hier geht’s direkt zu den SKYTRAXX Testcenters ->

Hier gehts zum Archiv ->

Hier findest Du unsere aktuellen Preise im Flyovershop ->